SMW 50.02 und SMW 56.02Hand-Sicken- und Bördelmaschinen

Diese beiden Maschinen sind durch ihre robuste Konstruktion für den harten Werkstatteinsatz konzipiert. Die Maschinenkörper sind aus Spezialmaschinenguss in einer geschlossenen Bauweise gefertigt.

Der Antrieb erfolgt mittels Handkurbel auf die Unterwelle, dadurch ist eine gleichläufige Bewegung von Kurbel und Werkstück gegeben.

Die Walzeneinstellungen erfolgen mittels Verschieben bzw. Verschwenken der Oberwelle. Hierdurch sind Korrekturen auch während des Arbeitsgangs voll einsehbar. Die groß dimensionierte Anschlagplatte ist mit einer gehärteten Vorschraubplatte ausgestattet. Alle Lagerungen sind wartungsfrei.

  • 1 Satz Normalwalzen, bestehend aus je:
    1 Paar Vornehmwalzen V1, V2, V3
    1 Paar Bördelwalzen B
    1 Paar Zulegwalzen Z
    1 Paar Kastenwalzen U
  • 1 Walzenmutternschlüssel
  • Säulenuntergestell mit Aufnahme für 8 Paar Walzen
  • Rahmenuntergestell
  • geteilte Vorschraubplatte
  • Schweifbügel
  • Sonderwalzen

Technische Daten

Typ SMW 50.02 SMW 56.02
Blechstärke mm 1,0 1,25
Walzenmittenabstand mm 50 56
Ausladung (gr. Arbeitstiefe) mm 195 225
Gewicht netto ca. kg 33 35

(Konstruktionsänderungen vorbehalten)

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Gerne beraten wir Sie ganz individuell und unterstützen Sie bei Ihren Projekten.